Seite auswählen

Ab Anfang April gelten neue Rabattverträge der AOK für rund 95 Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen. An der bisher größten Ausschreibungsrunde beteiligten sich mehr als 80 kleinere, mittelständische und konzernzugehörige Pharmaunternehmen. Durch die neuen und bereits bestehenden Generika-Rabattverträgen erhofft sich die AOK eine Entlastung bei den Arzneimittelausgaben von ungefähr einer Milliarde Euro.

[ilink url=“http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/48890″] Link zur Quelle (Deutsches Ärzteblatt)[/ilink]