Seite auswählen

Prognosen zufolge werden in der Europäischen Union (EU) in diesem Jahr 1,28 Millionen Menschen an Krebs sterben. Zwar bedeutet dies einen leichten Anstieg gegenüber den Vorjahren, jedoch basiert diese Entwicklung auf demographischen Gründen. Männer sind hierbei mit 717.000 Todesfällen zu 565.000 bei Frauen stärker betroffen.

Demgegenüber ist die altersbezogene Mortalität an den häufigsten Krebserkrankungen seit Jahrzehnten rückläufig. Seit 2003 ist die Mortalität bei Männern um 18 Prozent und bei Frauen um 13 Prozent gefallen. Ausgenommen von dieser Entwicklung ist der Lungenkrebs bei Frauen und das Pankreaskarzinom bei beiden Geschlechtern.

[ilink url=“http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/49322″] Link zur Quelle (Ärzteblatt)[/ilink]