Seite auswählen

Die Krankenkassen haben nach Angaben des GKV-Spitzenverbandes vergangenes Jahr die Rekordsumme von mehr als 60 Mrd. Euro für die Krankenhäuser ausgegeben.

Nach Berechnungen des Verbandes haben die Krankenhäuser mit einem Plus von 4,2 Prozent die höchsten Kostensteigerungsraten im Gesundheitswesen. Der durchschnittliche Kostenanstieg lag in den ersten drei Quartalen 2011 nur bei 2,5 Prozent.

Vize-Chef des GKV-Spitzenverbandes, Johann-Magnus von Stackelberg, forderte Strukturreformen bei den Kliniken. Beispielsweise sollten Direktverträge zwischen Krankenkassen und Krankenhäusern möglich werden.

[ilink url=http://www.hausarzt.de/content/red.otx/1109,117000,0.html] Link zur Quelle (Hausarzt.de)[/ilink]