Seite auswählen

Die US-Genehmigungsbehörde FDA lehnt das Cholesterin-Kombipräparat von Merck & Co. vorerst ab. Somit darf dieses in den USA zunächst nicht vermarktet werden. Die FDA fordert weitere Informationen über das Produkt.

Das Kombipräparat zur Cholesterinsenkung setzt sich aus dem Merck-Präparat Zetia und Lipitor, dem Verkaufsschlager der Konkurrenz Pfizer, zusammen. In einer Studie will Merck & Co. in den nächsten Monaten die Bedenken der FDA ausräumen, um dadurch die Vermarktung des Produkts in den USA zu ermöglichen.

[ilink url=“http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/pharmakonzern-fda-lehnt-neues-praeparat-von-merck-und-co-ab/6290686.html“] Link zur Quelle (Handelsblatt)[/ilink]