Seite auswählen

Das Uniklinikum Ulm ist 2011 in die roten Zahlen gerutscht und hat ein Defizit von 6 Mio. Euro erwirtschaftet. Als Gründe hierfür werden ausbleibende Umsätze gegen Ende des Jahres und gestiegene Personalkosten in Höhe von 11,7 Mio. Euro genannt.

Jetzt hat der Klinik-Vorstand angekündigt, für 2012 die Ausgaben um 2,5 Prozent zu senken und so 10 Mio. Euro einzusparen.

[ilink url=http://www.kma-online.de/nachrichten/politik/id__26666___view.html] Link zur Quelle (kma-online)[/ilink]