Seite auswählen

Dem weltgrößten Dialysespezialisten Fresenius Medical Care (FMC) steht offenbar eine Auseinandersetzung mit der US-Gesundheitsbehörde FDA bevor. Die Behörde prüfe einem Bericht der New York Times zufolge, ob das Unternehmen Informationen über Probleme beim Einsatz seines Dialysemittels GranuFlo zurückgehalten hat.

Konkret wird FMC in dem Bericht vorgeworfen, eigene Behandlungszentren vor möglicherweise tödlichen Nebenwirkungen bei der Behandlung mit GranuFlo bereits im vergangenen November, fremde Zentren jedoch erst verspätet im März, gewarnt zu haben.

[ilink url=“http://www.kma-online.de/nachrichten/politik/id__27639___view.html“] Link zur Quelle (kma-online.de)[/ilink]