Seite auswählen

Das Schweizer Biotechunternehmen Actelion wird im Zuge seines Sparprogramms weniger Mitarbeiter an seinem Hauptsitz entlassen als bisher geplant. Anstatt, wie angekündigt 70 Mitarbeitern in Allschwil bei Basel zu kündigen, müssen jetzt doch nur 40 gehen.

Der Grund: Mehr Mitarbeiter als von Actelion erwartet hätten von sich aus das Unternehmen verlassen, erläuterte ein Sprecher. Weltweit werden 135 der insgesamt rund 2500 Stellen gestrichen, ein großer Teil davon in der Forschung und Entwicklung. Nachdem das Patent für den Hauptumsatzbringer Tracleer – ein Medikament gegen Bluthochdruck im Lungenkreislauf -ausgelaufen war, war Actelion zur Einschnitten gezwungen. Das Mittel steuerte mit 1,5 Mrd. Franken rund 90 Prozent des Jahresumsatzes bei.

[ilink url=“http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/biotechunternehmen-actelion-entlaesst-doch-weniger-mitarbeiter/7119488.html“] Link zur Quelle (Handelsblatt.com)[/ilink]