Seite auswählen

Der weltgrößte Biotechkonzern Amgen (Umsatz 2012: 17,3 Mrd. Dollar) hat vom Bayer -Partner Onyx Pharmaceuticals eine Absage erhalten. Die US-Pharmafirma Onyx, Hersteller des Krebsmedikaments Nexavar, lehnte das Angebot von über 120 US-Dollar je Aktie von Amgen (Aufschlag von rund 38 Prozent) ab und fühlt sich unterbewertet. Onyx erklärte am Sonntag, das Angebot von rund 10 Mrd. Dollar  liege erheblich unter Wert und spiegele nicht das Potenzial der Firma wider. Es werde nun ein Zusammenschluss mit einem anderen Unternehmen „aktiv“ geprüft.

Bayer vermarktet zusammen mit Onyx das Leber- und Nierenkrebsmedikament Nexavar und das Magen- und Darmkrebsmittel Stivarga. Aus der Bayer-Partnerschaft entstammen rund 80 Prozent des Umsatzes, der im vergangenen Jahr bei 362 Mio. Dollar lag. Von dem Krebsmedikament Stivarga verspricht sich Bayer Milliarden-Umsätze.

[ilink url=“http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/offerte-von-amgen-onyx-lehnt-milliarden-angebot-ab/8428698.html“] Link zur Quelle (Handelsblatt.com)[/ilink]