Seite auswählen

Mit elf Prozent mehr Umsatz (auf 17,3 Mrd. Dollar) und 18 Prozent mehr Gewinn nach Steuern (auf 4,3 Mrd. Dollar) hat der US-Biotechriese Amgen 2012 abgeschlossen.

Stärkste Produkte waren die Filgrastim-Präparate Neulasta und Neupogen, die gemeinsam 5,4 Mrd. Dollar erlösten (+3,0 Prozent) und das Antirheumatikum Enbrel (Etanercept), das 4,2 Mrd. Dollar (+14 Prozent) zu den Einnahmen beitrug.

Mit einer operativen Marge von 32 Prozent zählt Amgen zu den profitabelsten Firmen der Branche. Die Prognose für 2013: Der Umsatz soll drei bis fünf Prozent zulegen, der bereinigte Gewinn pro Aktie fünf bis zehn Prozent.

[ilink url=“http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/unternehmen/article/830209/gewinn-amgen-kuendigt-wachstum.html“] Link zur Quelle (Ärzte Zeitung)[/ilink]