Seite auswählen

Die Versicherer Axa, Gothaer und die Hausärztliche Vertragsgemeinschaft (HÄVG) haben nach dem Start ihrer bundesweiten Kooperation vor drei Monaten eine erste Bilanz gezogen. Demnach ist die Zusammenarbeit, in deren Zentrum der Arnzeimittelcheck steht, auf positive Resonanz gestoßen.

Die Kooperationsziele Optimierung der hausärztlichen Versorgung von Patienten nach verbindlich vereinbarten Standards sowie die Stärkung der zentralen Rolle des Hausarztes seien demnach bei der Ärzteschaft auf positive Resonanz gestoßen. Zudem zeige sich großes Interesse an den Beratungsleistungen für Vollversicherte, insbesondere am “Arzneimittel-Check”.

Das Kernstück der seit September bundesweiten Zusammenarbeit ist der Arzneimittel-Check, den Vollversicherte von Gothaer und AXA bei teilnehmenden Hausärzten als kostenfreien Service in Anspruch nehmen können. Besonders Menschen über 65 Jahre nehmen häufig dauerhaft mehrere verschreibungspflichtige Arzneimittel ein, das belegen Studien. Der Hausarzt kann im Patientengespräch die Gesamtmedikation optimieren und so Nebenwirkungen oder andere Komplikationen vermeiden. Der Arzneimittel-Check gilt als Bestandteil der Gebührenordnung für Ärzte und wird von den Versicherern AXA und Gothaer in der Krankenvollversicherung im Tarifumfang erstattet.

[ilink url=“http://www.hcm-magazin.de/arzneimittel-check-stoesst-auf-positive-resonanz/150/2374/193585/“] Link zur Quelle (Health & Care Management)[/ilink]