Seite auswählen

Aufgrund auslaufender Patente bei vielen wichtigen Medikamenten steuern viele Pharmaunternehmen auf die sog. „Patentklippe“ zu:  Besonders stark hiervon betroffen ist AstraZeneca.

Der britische Pharmakonzern hat nun einen Rückschlag bei der Entwicklung eines neuen Arthritis-Medikaments erlitten. Das Mittel Fostamatinib gegen rheumatoide Arthritis habe in klinischen Studien deutlich schlechter abgeschnitten als das Produkt Humira des Rivalen Abbott Laboratories.

AstraZeneca arbeitet – wie der US-Branchenprimus Pfizer – intensiv an der Entwicklung eines oralen Arthritis-Mittels, das es mit dem seit Jahren erfolgreichen Kassenschlager Humira (Jahresumsatz: 9 Mrd. Dollar) aufnehmen kann.

[ilink url=“http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/pharmabranche-daempfer-fuer-astra-zeneca-bei-entwicklung-von-arthritis-mittel/7517392.html“] Link zur Quelle (Handelsblatt.com)[/ilink]