Seite auswählen

Der schwedisch-britische Pharmahersteller AstraZeneca strukturiert seine Forschungsaktivitäten neu. Im Zuge der Umstrukturierung sollen 500 Millionen Dollar investiert werden, um in Cambridge ein neues Pharma-Forschungszentrum zu errichten. Ferner soll die Einrichtung so genannter strategischer F&E-Zentren dazu beitragen, die Pipelineproduktivität zu erhöhen, Kosten und Komplexitäten zu reduzieren sowie die Positionierung als eines namhaften Anbieters biotechnologischer Innovationen voran bringen.

Auch der Hauptsitz von AstraZeneca soll künftig in Cambridge liegen. Derzeit befindet sich die Konzernzentrale in London.

[ilink url=“http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/unternehmen/article/835604/nach-cambridge-astrazeneca-zieht.html“] Link zur Quelle (Ärzte Zeitung)[/ilink]