Seite auswählen

Der Medizintechnik – und Pharmahersteller B. Braun konnte sich über ein positives Geschäftsjahr 2013 freuen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr stiegen die Umsatzerlöse um knapp 122 Mio. Euro auf 5,17 Mrd. Euro an. Auch der Konzerngewinn konnte um 9,3 Prozent von 288,6 Mio. Euro auf 315,5 Mio. Euro gesteigert werden.

Vor allem die Sparten Hospital Care sowie B. Braun Avitum brachten hohe Umsätze ein. Die Sparten Aesculap und OPM erzielten ebenfalls Umsätze über Vorjahresniveau.  Im vergangenen Jahr hatte man Investitionen in Höhe von 1 Mrd. Euro in neue Fabriken, Dialysezentren und strategischen Beteiligungen getätigt.  Heinz – Walter Große, Chef von B. Braun, betonte, dass es sich um das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte im Jubiläumsjahr handle.

Während die Nachfrage in den Märkten Europa und Asien konstant ist, verspricht sich das Unternehmen zukünftig einen höheren Absatz in Lateinamerika und Asien. Für 2014 wird ein Umsatzplus bei konstanten Wechselkursen zwischen 3 – 7 Prozent erwartet. Für das operative Ergebnis (Ebit) peilt man einen Betrag von 490 bis 530 Mio. Euro an (2013: 487,8 Mio. Euro).

[ilink url=“http://www.bbraun.de/cps/rde/xchg/bbraun-de/hs.xsl/news_20255.html“] Link zur Quelle (B. Braun)[/ilink]