Seite auswählen

Die Bostoner Investmentgesellschaft Bain Capital kauft für bis zu 200 Mio. GBP den staatlichen Hersteller von Blutplasma-Produkten Plasma Resources UK. Bain Capital zahlt für 80 Prozent von Plasma Resources sofort 90 Mio. GBP (105 Millionen Euro) und über die nächsten fünf Jahre weitere 110 Mio. GBP. Außerdem hat der Investor zugesagt, 50 Millionen GBP in Plasma Resources zu investieren und alle Jobs in Großbritannien zu erhalten.

An mehr als 50 Gesundheitsunternehmen ist oder war Bain beteiligt – u. a.  an dem US-Blutwäscheanbieter Liberty Dialysis, der vor knapp zwei Jahren von Fresenius Medical Care übernommen wurde. In Großbritannien hat die Privatisierung des NHS-Plasma-Herstellers für viel Kritik gesorgt.

[ilink url=“http://www.ft.com/intl/cms/s/0/d83ec55e-efc8-11e2-8229-00144feabdc0.html#axzz2Zl5tyazw“] Link zur Quelle (Financial Times)[/ilink]