Seite auswählen

Der Pharma- und Chemieriese Bayer hat ein neues Krebsmittel gegen Magen-Darm-Tumore (Gist), die trotz Standarttherapien weiter wachsen, in der Pipeline. In den USA dürfte die beantragte Zulassung als Mittel gegen fortgeschrittenen Darmkrebs recht schnell durchgewunken werden. Die FDA sicherte dem Konzern bereits eine vorrangige Prüfung des Antrags zu.

Bayer traut Regorafenib, dem Nachfolgermedikament von Sorafenib, einen jährlichen Spitzenumsatz von bis zu 500 Millionen Euro zu. Kommen noch weitere Therapiefelder hinzu, steigen Bayer zufolge die Umsatzchancen für den Wirkstoff auf rund eine Milliarde Euro. Bayer arbeitet bezüglich des Medikamentes mit der US-Pharmafirma Onyx zusammen.

[ilink url=“http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/hohe-umsatzerwartung-bayer-bringt-neues-krebsmedikament-auf-den-us-markt/7075866.html“] Link zur Quelle (handelsblatt.com)[/ilink]