Seite auswählen

Der Verband der Zytostatika herstellenden Apotheker (VZA) sieht Ausschreibungen in diesem Bereich, wie sie im August von der Barmer GEK in NRW durchgeführt worden sind, als Gefahr für die Qualität einer hochwertigen Versorgung. Es geht um die Versorgung von 19 onkologischen Arztpraxen, die in 11 Lose aufgeteilt wurden.

Zu Beginn des Jahres 2010 hat die AOK Berlin-Brandenburg mit Ausschreibungen in diesem Bereich Neuland betreten. Viele Apotheken, die zuvor viel Geld in den Aufbau von Sterillaboren investiert hatten und im Anschluss keine der Ausschreibungen gewinnen konnten waren dadurch wirtschaftlich stark unter Druck geraten.

Kommentar: Auch in diesem Segment versprechen sich die Kassen durch Ausschreibungen die Erschließung von Wirtschaftlichkeisreserven. Es ist davon auszugehen, dass bei einem erfolgreichen Verlauf eine bundesweite Ausschreibung folgen könnte.

[ilink url=“http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=39124″]Link zur Quelle[/ilink]