Seite auswählen

Eine vereinbarte Kooperation zwischen Bauerfeind und dem Kaffeeröster Tchibo soll dem Fachhandel neue Kunden bescheren. Ende September wird es für vier Wochen die Möglichkeit geben, in einer der rund 750 Tchibo-Filialen oder im Tchibo-Onlineshop einen Gutschein für 69 Euro zu erwerben, der bei jedem der teilnehmenden Bauerfeind Qualitätspartner eingelöst werden kann. Der Gutschein beinhaltet die Schuheinlage Ergopad Weightflex 2, eine Fußuntersuchung, Vermessung und Beratung. Eine Aufzahlung der Kunden ist nicht vorgesehen.

Neben dem direkten Verkauf des Produkts soll so dem Fachhandel die Möglichkeit geboten werden, sich eine neue, gesundheitsbewusste Käuferschicht zu erschließen, die wohlmöglich zukünftig noch weitere Produkte und Dienstleistungen in Anspruch nimmt. Der Bauerfeind-Partner löst dann den Gutschein bei Bauerfeind ein und erhält eine Gutschrift in Höhe von 38 Euro für die nächste Bestellung.

Im Rahmen zur Tchibo-Produktwelt zum Thema herbstliche Damenmode soll die Kundschaft laut Aussage von Bauerfeind nicht nur  für orthopädische Hilfsmittel sensibilisiert werden, sondern auch dargestellt werden, dass Einlagen auch mit dem heutigen Lifestyle kompatibel sind.

Kommentar: Mittlerweile ist es schon Normalität, dass Artikel des Sanitätsfachhandels bei Discountern im Wochenrhythmus angeboten werden. Neu ist jedoch, dass ein Premiumhersteller bewusst sich dem preissensiblen Sortiment eines Einzelhändlers anschließt und eine so ausgeprägte Vermarktungsaktion durchführt. Andere Hersteller vertreiben ihre Produkte zwar auch über den Einzelhandel – siehe die Nachricht über “ Inkontinenzversorgung – wachsende Bedeutung des Einzelhandels„, dabei handelt es sich jedoch meist um Vollsortimenter mit inhomogener Preisstruktur, sodass keine Abwertung der eigenen Marke zu befürchten ist. Eines ist jedoch klar: Diese Aktion wird eine intensive Diskussion innerhalb der Branche auslösen.

[ilink url=“http://www.bauerfeind.com/de/aktuelles/news.html/details/article;news/item/571/marker/main#zusaetzliche-wege-im-produktverkauf“] Link zur Quelle (Bauerfeind)[/ilink]