Seite auswählen

Der Konzernumsatz von des Chemie- und Pharmakonzerns Bayer kletterte im 3. Quartal 2012 um 11,5 Prozent auf 9,665 Mrd.Euro. Währungs- und portfoliobereinigt entspricht das einem Plus von 5,5 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sank um 23,7 Prozent auf 838 Mio. Euro.

Vor allem die Konzernsparte HealthCare konnte nach Aussage des Konzerns weiter an Wachstumsdynamik gewinnen: Hier stieg der Umsatz im 3. Quartal um 12,4 Prozent auf 4,719 Mrd. Euro.

Zu dem Umsatzwachstum trugen beide Segmente – Pharma und Consumer Health – bei. HealthCare entwickelte sich besonders in Nordamerika und in den Wachstumsländern gut. Vor allem in China habe sich die Wachstumsdynamik fortgesetzt. Im Pharma-Geschäft erhöhte sich der Umsatz um 13,0 Prozent auf 2,734 Mrd. Euro, während im Segment Consumer Health der Umsatz um 11,5 Prozent auf 1,985 Mrd. Euro zulegte.

[ilink url=“http://www.bayer.de/de/news-detail.aspx?newsid=16505″] Link zur Quelle (Bayer)[/ilink]