Seite auswählen

Der Pharmakonzern Bayer hat sein Agrarchemie-Geschäft mit einem weiteren Zukauf gestärkt: Für rund 450 Mio. Dollar übernimmt der Geschäftsbereich Bayer CropScience den amerikanischen Pflanzenschutzhersteller Agraquest.

Agraquest mit Sitz im kalifornischen Davis ist im biologischen Pflanzenschutz auf Basis natürlicher Mikroorganismen tätig. Besonders das Obst- und Gemüsegeschäft werde mit dem Zukauf ausgebaut. „In diesem Segment streben wir bis zum Jahr 2020 einen Jahresumsatz von 3 Mrd. Euro an“, sagte die Chefin von CropScience, Sandra Peterson. CropScience erwirtschafte inzwischen ein Viertel des Umsatzes in diesem Segment.

CropScience hat sich zuletzt als die Ertragsperle von Bayer erwiesen. Hier konkurrieren die Leverkusener unter anderem mit Syngenta  aus der Schweiz.

[ilink url=“http://www.bayer.de/de/news-detail.aspx?newsid=16107″] Link zur Quelle (Bayer)[/ilink]