Seite auswählen

Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer kauft den US-Konzern Schiff Nutrition. Für den Anbieter von Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln bezahlt Bayer nach eigenen Angaben 920 Mio. Euro.

Mit der Akquisition will Bayer sein Geschäft mit rezeptfreien Präparaten und Gesundheitsprodukten weiter stärken. In keinen anderen Land nehmen die Menschen mehr Vitaminpillen zu sich als in den USA.

Konzernchef Marijn Dekkers betonte daher: „Das Schiff-Geschäft stärkt unsere Präsenz und Stellung in den USA deutlich, wo mehr verschreibungsfreie Produkte und Nahrungsergänzungsmittel verkauft werden als in jedem anderen Land der Welt.

Die Transaktion steht allerdings noch unter Vorbehalt der Genehmigung durch die Kartellbehörden. Mit dem Vollzug wird aber bis Ende 2012 gerechnet. Die US-Firma hat rund 400 Beschäftigte, Sitz des börsennotierten Unternehmens ist Salt Lake City im US-Bundesstaat Utah. Schiff erzielte zuletzt einen Umsatz von rund 200 Mio. Euro. Im laufenden Geschäftsjahr peilt das Unternehmen Zuwächse von 43 bis 46 Prozent an

[ilink url=“http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/quartalszahlen-bayer-steigert-gewinn-und-kauft-us-vitaminhersteller/7319834.html“] Link zur Quelle (Handelsblatt.com)[/ilink]