Seite auswählen

Bayer kommt mit der Entwicklung eines seiner wichtigsten neuen Präparate zur Behandlung von Krebs voran. Der Pharma- und Chemiekonzern testet derzeit sein Krebsmedikament Stivarga in einer zulassungsrelevanten Studie in der Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenem Leberkrebs. An der derzeitigen Phase-III-Studie mit Stivarga sollen 530 Patienten teilnehmen.

Bayer, das bei dem Medikament mit der US-Pharmafirma Onyx zusammenarbeitet, erhofft sich den Wirkstoff – alle Indikationsgebiete zusammengenommen – mehr als eine Milliarde Euro Umsatz im Jahr. In Japan und den USA ist das Krebsmedikament, das eine Nachfolge-Substanz des Wirkstoffs Sorafenib, aus dem das umsatzstarke Krebsmittel Nexavar hergestellt wird, bereits zugelassen.

[ilink url=“http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/test-an-patienten-bayer-macht-fortschritte-mit-krebs-medikament/8209130.html“] Link zur Quelle (Handelsblatt.com)[/ilink]