Seite auswählen

Die Riemser Arzneimittel AG mit Sitz in Greifswald beteiligt sich an der Schweizerischen anwerina AG. Nach Angaben des Unternehmens erwirbt Riemser 49 Prozent der Anteile.

Anwerina ist auf die Entwicklung und Vermarktung von innovativen Arzneimitteln und Medizinprodukten in der Orthopädie spezialisiert,  insbesondere bei der Behandlung osteoporotischer und traumatischer musculoskeletaler Erkrankungen. Das Unternehmen aus Kreuzlingen in der Schweiz war aus Warner Chilcott – einer früheren Tochter von Procter & Gamble Pharmaceuticals – hervorgegangen.

Mit dem Teilerwerb will Riemser seine Position als internationales Pharma-Unternehmen mit Fokus auf Nischensegmente mit hohem medizinischen Bedarf stärken.

[ilink url=“http://www.riemser.com/presse/details/index.html?tx_ttnews%5Btt_news%5D=74&cHash=afe1060d562dd8c93c925ec28d30e965″] Link zur Quelle (Riemser)[/ilink]