Seite auswählen

Bei den Betriebskrankenkassen zeichnet sich eine Rettungsfusion für die angeschlagene BKK Hoesch ab. Vieles deutet dabei auf einen Zusammenschliuss der angeschlagenen BKK Hoesch mit der BKK vor Ort hin. Zu einer Einigung in Bezug auf die Fusion kam es allerdings noch nicht und die Beschlüsse der Gremien werden für Donnerstag oder Freitag erwartet. Mögliche Termine für eine Fusion wären der 1. Juli oder der 1. Oktober.

Die BKK Hoesch verzeichnet, seitdem sie seit 2011 einen Zusatzbeitrag erheben muss, einen hohen Mitgliederverlust und hat nur noch 60.000 Versicherte. Die BKK vor Ort dagegen ist mit rund 760.000 Versicherten eine der Top 5 Betriebskassen.

Eine gescheiterte Sanierungsfusion gab es BKK-intern aufgrund fehlender Partner allerdings Ende des letzten Jahres: Damals mussten die City BKK und die BKK für Heilberufe geschlossen werden.

[ilink url=“http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/krankenkassen/article/809090/naechste-kassenfusion-bkk-hoesch-soll-gerettet.html“] Link zur Quelle (Ärztezeitung)[/ilink]