Seite auswählen

In Bochum wird das erste landesweite Zentrum für Telemedizin errichtet. Es fungiert als eigenständige Abteilung am Zentrum für Telematik im Gesundheitswesen.  „Dabei soll die Nutzerorientierung ein besonderer Schwerpunkt werden und auch das Profil des Zentrums ausmachen“, sagte Landesgesundheitsministerin Barbara Steffens (Die Grünen). Kernaufgabe des künftigen Zentrum ist Beratung von Telemedizinanbietern bei der Einführung von telemedizinischen Anwendungen.

Finanziert wird das Bochumer Zentrum durch Fördergelder in Höhe von 1,5 Millionen Euro, welche Bestandteil eines Fördertopfes des Landes NRW und der EU in Höhe von insgesamt 10 Millionen Euro sind. Dieser dient zur Unterstützung  telemedizinischer Anwendungen wie Teletherapie und Telemonitoring, Telekonsil und Teleradiologie.

[ilink url=“http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/telemedizin/article/800077/nrw-buendelt-telemedizin-zentrum.html“]Link zur Quelle (Ärzte Zeitung online)[/ilink]