Seite auswählen

Der deutsche Arzneimittelhersteller Boehringer Ingelheim erweitert seinen Forschungsstandort im baden-württembergischen Biberach. Das Familienunternehmen investiert mehr als 50 Mio. Euro in eine neue Anlage für die Wirkstoffproduktion.

Der Standort Biberach – mit rund 4.500 Beschäftigten das konzernweit größte Forschungs- und Entwicklungszentrum – soll sicherstellen, dass für neue Wirkstoffe in der Entwicklung auch genügend Produktionskapazitäten bereitstehen. Im letzten Jahr hat Boehringer Ingelheim  2,52 Mrd. Euro in die Forschung und Entwicklung neuer Medikamente investiert.

[ilink url=“http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/pharmakonzern-boehringer-erweitert-forschungsstandort/6694844.html“] Link zur Quelle (Handelsblatt)[/ilink]