Seite auswählen

In der US-Pharmabranche kommt es zu einer weiteren Milliardenfusion. Der Konzern Bristol-Myers Squibb übernimmt für 2,5 Milliarden Dollar Inhibitex und kommt so in den Besitz eines vielversprechenden Medikamentes gegen Hepatitis C.

Das Pharmaunternehmen will das Medikament (INX-189) mit eigenen Produkten kombinieren, um einen verträglicheren Therapieansatz auf dem lukrativen Markt mit Medikamenten gegen Hepatitis C anbieten zu können. Experten zufolge wächst dieses Segment bis 2015 auf bis zu 16 Milliarden Dollar.

[ilink url=http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/bristol-myers-squibb-uebernimmt-inhibitex/6044294.html] Link zur Quelle (Handelsblatt)[/ilink]