Seite auswählen

Das schwedische Private Equity-Unternehmen EQT hat bei der Übernahme von BSN Medical finanzielle Unterstützung durch einen weiteren Investor erhalten: Der US-Finanzinvestor Kohlberg Kravis Roberts & Co. (KKR) steuerte zum Kaufpreis von 1,8 Mrd. Euro Mezzanine-Kapital in Höhe von 391,5 Mio. Euro bei. Der Teilbetrag wurde von KKR, Highbridge Principal Strategies, J.P. Morgan Mezzanine, MezzVest und Partners Group zur Verfügung gestellt.

Für EQT war die Übernahme von BSN Medical eine der größeren Investition. Der EQT-Fonds, der jetzt rund 95 Prozent der Anteile hält, war 2011 aufgelegt worden und hat ein Volumen von 4,75 Mrd. Euro. Geplant waren ursprünglich Investitionen zwischen 75 und 500 Mio. Euro.

Kommentar: Der Investor KKR wurde 1976 gegründet und hält derzeit über 70 Beteiligungen an Unternehmen. Bei BSN Medical ist KKR im Zuge der Mezzanine-Finanzierung als stiller Teilhaber vertreten. Zudem ist KKR in der Gesundheitsbranche Teilhaber am Pharmahandelskonzern Alliance Boots. Außerdem gehören Capsugel, der frühere Kapsel-Geschäftsbereich von Pfizer, und das schwedische Pflegeunternehmen Ambea AB zum US-Investor sowie weitere Beteiligungen an Pharmaunternehmen in den USA.

[ilink url=“http://ir.kkr.com/media/media_releasedetail.cfm?ReleaseID=682127″] Link zur Quelle (KKR)[/ilink]