Seite auswählen

Der Vorsitzende des Ausschusses Telematik der Bundesärztekammer, Dr. Franz-Joseph Bartmann, stellte auf dem Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit in Berlin die positiven Auswirkungen der Telemedizin für die Ärzte und Versorgung heraus. So lieferten telemedizinische Methoden einen wesentlichen Beitrag für eine engere Zusammenarbeit von Ärztinnen und Ärzten. Ferner könne die sektorübergreifende Behandlung der Patienten durch moderne Behandlungsnetzwerke verbessert werden. Als Beispiel hierfür fügte Bartmann die telemedizinische Versorgung von Schlaganfallpatienten oder die Bildbeurteilung in Teleradiologie-Verbünden an.

Mit Spannung wird diesbezüglich die im Versorgungsstrukturgesetz verankerte Überprüfung des EBM erwartet, welche Leistungen künftig telemedizinisch erbracht werden können und auch finanziell vergütet werden.

[ilink url=“http://www.bundesaerztekammer.de/page.asp?his=3.71.9972.10400.10517″] Link zur Quelle (Bundesärztekammer)[/ilink]