Seite auswählen

Die Zahl der stationären Behandlungen von Patienten mit chronischer Bronchitis (COPD) ist im Zeitraum von 2000 bis 2012 in Deutschland deutlich angestiegen (51 Prozent). Dies gilt besonders für Baden-Württemberg, wie die Techniker Krankenkasse (TK) meldet, dass 2010 über 16.000 Patienten mit der Diagnose COPD behandelt wurden. Seit dem Jahr 2000 ein Anstieg  von 65 Prozent.

Während die Mehrheit der Erkrankungen (58 Prozent) auf Männer entfällt, ist unter Frauen ein deutlicher Anstieg bei COPD-Erkankungen zu erkennnen. Neun von zehn COPD-Patienten sind oder waren Raucher.

[ilink url=“http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/asthma/article/814699/zahl-copd-patienten-suedwesten-steigt.html“] Link zur Quelle (Ärzte Zeitung)[/ilink]