Seite auswählen

Der Us-amerikanische Medizintechnikhersteller C. R. Bard hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 36 Prozent weniger Gewinn gemacht als im Vorjahr. Der Gewinn sank auf 328 Mio. Dollar.

Das in Murray Hill ansässige Unternehmen erwirtschafte jedoch in seinen fünf Divisionen 2,896 Mrd. Dollar und damit 6 Prozent mehr als in 2010: Vaskular (842 Mio. Dollar; +11 Prozent), Urologie (735 Mio. Dollar; +2 Prozent), Onkologie (780 Mio. Dollar, +8 Prozent), Chirurgie (450 Mio. Dollar, +4 Prozent), Sonstiges (90 Mio. Dollar, +3 Prozent).

[ilink url=“http://investorrelations.crbard.com/phoenix.zhtml?c=91501&p=irol-newsArticle&ID=1654846&highlight=“] Link zur Quelle (C. R. Bard)[/ilink]