Seite auswählen

Der US-Medizintechnikkonzern CareFusion hat technische Probleme bei einer elektronischen Infusionspumpe. Ein Bestandteil der Stromversorgung des Geräts Alaris PC Unit versursache eine Fehlermeldung. Dies teilte das Unternehmen der FDA mit und habe habe das Models 8015 zurückgerufen.

Das Problem besteht darin, dass wenn der Defekt während der Infusion auftritt, die Flüssigkeitszufuhr nicht mehr umprogrammiert werden könnte. Daraus könnten ernsthafte Schäden oder sogar der Tod des Patienten resultieren.

CareFusion ist auf Produkte und Dienstleistungen für Krankenhäuser spezialisiert. Der Konzern entstand erst 2009 durch eine Abspaltung der Bereiche Klinik- und Medizinprodukte vom US-Großhändler Cardinal Health. Rund 60 Prozent des Umsatzes entfällt auf die USA.

[ilink url=“http://www.fda.gov/Safety/MedWatch/SafetyInformation/SafetyAlertsforHumanMedicalProducts/ucm314090.htm“] Link zur Quelle (FDA)[/ilink]