Seite auswählen

In aktuellen Studie („Herausforderungen für kommunale Krankenhäuser in Deutschland“) der Unternehmensberatung Deloitte unter vierzig Geschäftsführern kommunaler Krankenhäuser gaben die Befragten Auskunft über Chancen und Bedrohungen für ihre Einrichtungen und zu den geplanten strategischen Gegenmaßnahmen.

Eines der zentralen Ergebnisse der Studie zeigt auf, dass die Klinikchefs vor allem durch Zuweisermangement sich eine Chance erhofen, künftig Wettbewerbsvorteile zu gewinnen. Hierzu wolllen sie  niedergelassene Ärzte stärker von ihrer jeweiligen Einrichtung überzeugen.

Der Studie zufolge beschäftigt sich ein Drittel der Studienteilnehmer derzeit mit der Intensivierung der Kontaktpflege zu niedergelassenen Ärzten. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit sei „unentbehrlich“ für eine nachhaltig positive Entwicklung der Einrichtung.

Kommentar: Insbesondere kommunale Krankenhäuser bekommen den Konsolidierungsdruck im Klinikmarkt zu spüren und sind daher häufig Übernahmeobjekte von privaten Ketten. Ein gut funktionierendes Zuweisermanagement, also die Planung, Organisation, Führung und Kontrolle sämtlicher Maßnahmen in Beziehung zum einweisenden Arzt, ist für den wirtschaftlichen Erfolg einer Klinik unverzichtbar. Denn schließlich hängt dieser nicht mehr allein von dem Erbringen effizienter medizinischer Leistungen am Patienten ab, sondern wird maßgeblich durch das dahinter stehende Strategiekonzept – wie das Management der Patientenströme – beeinflusst. Dem Zuweisermarketing kommt aufgrund dieser Funktion eine  Schlüsselrolle in der Erlössituation zu. Weitere Maßnahmen der Kliniken zur Optimierung zur Lenkung der Patientenströme sind Imageanalysen im jeweiligen Einzugsgebiet, die Durchführung von Patientenbefragung oder -informationstagen oder die Nutzung von Krankenhausbewerungsportalen zur Schaffung von Transparenz im Vorfeld eines Klinikbesuches.

[ilink url=“http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/klinikmanagement/article/840774/studie-zeigt-kliniken-wollen-zuweiser-umgarnen.html“] Link zur Quelle (Ärzte Zeitung)[/ilink]

[ilink url=“http://www.deloitte.com/assets/Dcom-Germany/Local%20Assets/Documents/02_CF/2013/Strategie_LSHC_RS.pdf“] Link zur Studie (Deloitte)[/ilink]