Seite auswählen

Das amerikanische Unternehmen Covidien hat seine Zahlen für das erste Quartal 2013 ((Oktober bis Dezember 2012) vorgelegt: Der Nettoumsatz von 3,06 Mrd. Dollar im ersten Quartal übertraf die im Vergleichszeitraum des Vorjahres erwirtschafteten 2,90 Mrd. Dollar um 5 Prozent.

Die Vertriebs- und Verwaltungsgemeinkosten waren im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2013 höher als im Vergleichsquartal des Vorjahres. Dies spiegelt im Zusammenhang mit neuen Übernahmen angefallene Kosten wider, darunter die Übernahme der kanadischen CV Ingenuity, ein Spezialist für die  Behandlung peripherer arterieller Verschlusskrankheiten.

Im ersten Quartal 2013 meldete das Unternehmen mit Sitz im irischen Dublin ein Betriebsergebnis von 658 Mio. Dollar gegenüber 636 Mio. Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das bereinigte Betriebsergebnis lag bei 686 Mio. Dollar.

„Uns ist ein sehr guter Start ins Jahr 2013 gelungen und die Ergebnisse des ersten Quartals übertrafen unsere Erwartungen“, sagte José E. Almeida, der Vorsitzende, Präsident und CEO. „In unserem großen Geschäftssegment Medizinische Geräte übertraf unser Wachstum in einer Reihe wichtiger Kategorien weiterhin den Marktdurchschnitt, unter anderem in den Segmenten Klammerprodukte, Energiesysteme, Atemwege und Beatmung. Wir erzielten ein sehr starkes Wachstum an den Schwellenmärkten, wo sich unsere jüngsten umfangreichen Investitionen in diese wachstumsstarken Regionen bezahlt machen.“

[ilink url=“http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2013-01/25794681-covidien-gibt-ergebnisse-des-ersten-quartals-bekannt-004.htm“] Link zur Quelle (Finanznachrichten.de)[/ilink]