Seite auswählen

Covidien hat Ende Dezember eine endgültige Vereinbarung zur Übernahme von CV Ingenuity bekannt gegeben. Die Unternehmen gehen davon aus, dass die Übernahme im ersten Quartal des Kalenderjahres 2013 abgeschlossen wird. Finanzielle Einzelheiten der Transaktion wurden nicht bekannt gemacht.

CV Ingenuity, ein Privatunternehmen mit Sitz in Fremont (Kanada), ist auf die Verbesserung der Behandlung peripherer arterieller Verschlusskrankheiten spezialisiert. Seine Lösungen lindern Gefäßverschlüsse, unterbinden die Bildung von Restenosen und fördern die natürliche Heilung der Gefäße. Die noch in der Erprobungsphase befindliche Haupttechnologie des Unternehmens ist eine DCB-Plattform (Drug Coated Balloon, medikamentenbeschichtete Ballons) mit einem neuartigen, patentierten und regulierbaren System, das eine schnelle Wirkstofffreisetzung gewährleistet.

Als Folge der Transaktion wird Covidien seine Forschungs- und Entwicklungsausgaben in den nächsten Jahren voraussichtlich steigern, um die klinische Entwicklung der Technologien von CV Ingenuity zu finanzieren. Nach Abschluss der Transaktion wird Covidien das CV-Ingenuity-Geschäft in seiner vaskulären Produktlinie im Segment Medizinische Geräte ausweisen.

[ilink url=“http://salesandmarketingnetwork.com/news_release.php?ID=2036248″] Link zur Quelle (Healthcare Sales & Marketing Network)[/ilink]