Seite auswählen

Die DAK setzt ihre Auschreibungen im Hilfsmittelbereich fort: Neben Inkontinenzprodukten sollen künftig auch Inhalationsgeräte exklusiv geliefert werden. Mehr als 25.000 Patienten wurden 2011 nach Schätzung der Kasse mit Medikamentenverneblern versorgt.

Ab September soll die Belieferung nur noch über Vertragspartner erfolgen. Gegenstand der Rahmenvereinbarung ist die Versorgung mit Inhalationsgeräten (Produktart 14.24.01.0) inkl. Zusatzleistungen (Zubehör, Verbrauchsmaterial sowie Service- und Dienstleistungen). Die Ausschreibung erfolgt aufgeteilt in vier Gebietslose (nach unterschiedlichen Postleitzahlgebieten). Die Laufzeit beträgt zwei Jahre.

[ilink url=“http://apotheke-adhoc.us4.list-manage1.com/track/click?u=b4ffefb54d43a0ddb4e173342&id=2b4b3f59d7&e=14bf8544c7″] Link zur Quelle (Apotheke Adhoc)[/ilink]