Seite auswählen

Erste Positivmeldungen über die Erreichung der vorgeschriebenen 10-Prozent-Quote wurden in diesen Tagen veröffentlicht. So meldet die AOK Baden-Württemberg, als erste Kasse 390.000 ihrer Mitglieder mit der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) versorgt zu haben. Größere Probleme seien hierbei nicht aufgetreten und auch für die Erreichung der 70-Prozent-Quote in 2012 seien die Aussichten positiv.

Kritik an der eGK gibt es dennoch von mehreren Seiten, vor allem die Kosten der Einführung und des späteren Betriebs werden kritisch gesehen. Diese werden die Versicherten tragen müssen, ohne aktuell einen großen Zusatznutzen aus der eGK ziehen zu können. Die Möglichkeiten und das Ziel des Gesamtsystems eGK sind bis heute noch weitgehend unklar.

Dieses Problem möchte der GKV-Spitzenverband mit seiner auf der Medica vorgestellten Initiative „Alternative 2012“ adressieren und hofft so bereits in absehbarer Zeit Zusatznutzen und Infrastruktur des Systems positiv beeinflussen zu können. So möchte der Verband die Online-Anbindung zum Stammdatenabgleich vorziehen (Ziel: Einführung flächendeckend in 2012) und so Kartenmissbrauch sowie Datensicherheit auf ein zeitgemäßes Niveau heben. Zusatzfunktionen wie der neu konzipierte Notfalldatensatz (z.B. inkl. Angaben über Lagerort wichtiger Dokumente) sollen auch zeitnah angegangen werden.

[Box]Kommentar: Nach wie vor ist der Umfang des Kosten- und Leistungsspektrums der eGK noch völlig offen. Die GKVen sind bestrebt, im Sinne ihrer Versicherten zusätzlichen Nutzen für entstehende Kosten zu liefern; die anderen Systemteilnehmer sind weiterhin unwillig, zusätzliche Kosten zu tragen. Hier sind die Verbände gefordert, Verständnis zu schaffen. Für Anbieter von IT-Systemen und IT-nahen Dienstleistungen bieten sich Möglichkeiten, mit Innovationen zu punkten und Kunden zu gewinnen[/box]

[ilink url=“http://www.heise.de/newsticker/meldung/Medica-Eine-Alternative-2012-fuer-die-Gesundheitskarte-1380655.html“]Link zur Quelle (heise online)[/ilink]
[ilink url=“http://www.hausarzt.de/a/a/113254/“]Link zur Quelle (hausarzt.de, kostenlose Registrierung erforderlich)[/ilink]
[ilink url=“http://www.hausarzt.de/a/a/113109/“]Link zur Quelle (hausarzt.de, kostenlose Registrierung erforderlich)[/ilink]