Seite auswählen

Der Trend der steigenden Arzneimittelausgaben der Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) hatte sich bereits zu Beginn des Jahres angedeutet. Die Ausgabensteigerung bestätigen nun auch die Bekanntmachungen des Deutschen Apotheker Verbandes (DAV): In den ersten fünf Monaten dieses Jahres hat die GKV mehr Geld für Arzneimittel ausgegeben als im gleichen Zeitraum 2011. Die Ausgaben stiegen demnach im Vergleich zum Vorjahr um 2,9 Prozent auf 11,5 Mrd. Euro, wie aus Zahlen der Apothekenrechenzentren hervorgeht.

Für das Gesamtjahr 2012 erwarten GKV und Kassenärztliche Bundesvereinigung einen Anstieg von 2,4 Prozent. Der DAV begründete den Anstieg mit der sog. Strukturkomponente. Demnach kommen stetig neue, innovative und zwangsläufig auch teurere Arzneimittel auf den Markt, die von den Ärzten verschrieben werden.

[ilink url=“http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=nachrichten&type=0&no_cache=1&Nachricht_ID=42535&Nachricht_Title=Nachrichten_GKV%3A+Mehr+Ausgaben+f%FCr+Arzneimittel“] Link zur Quelle (Pharmazeutische Zeitung)[/ilink]