Seite auswählen

Das Deutsche Diabetes Zentrum (DDZ) hat einen über den Erwartung liegenden Anstieg der Anzahl von Diabetes-Patienten prognostiziert. Demnach sind im Jahr 2030 3,9 Millionen Personen zwischen 55 und 74 Jahren am Typ-2-Diabetes erkrankt. Das sind rund 1,5 Millionen Personen mehr als heute. Grundlage der Vorhersage sind neue epidemiologischer Daten sowie die aktuelle Bevölkerungsvorausberechnung des Statistischen Bundesamtes.

Der Prävention komme daher eine immense Bedeutung zu: Denn – so rechnet das DDZ – würde nur jede zweite Person mit Prädiabetes dauerhaft an Maßnahmen zur Prävention teilnehmen, ließen sich bis zum Jahr 2030 mehr als 370.000 Diabetes-Fälle vermeiden.

[ilink url=“http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/51249″] Link zur Quelle (Ärzteblatt)[/ilink]