Seite auswählen

Im Januar will das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) diskutieren, ob Paracetamol generell unter die Verschreibungspflicht fallen soll. 2008 wurde die rezeptfreie Abgabe von Paracetamol bereits auf 10g pro Packung beschränkt, um suizidgefährdete Menschen an einem Missbrauch des Medikaments zu hindern. Professor Karl-Uwe Petersen, Pharmakologe an der RWTH Aachen, zufolge sei eine Rezeptpflicht eher nachteilig, weil die Patienten zu Medikamenten wechseln, die nicht besser verträglich seien.

[ilink url=“http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/schmerz/article/683256/paracetamol-verschreibungspflicht.html“]Link zur Quelle (Ärzte Zeitung)[/ilink]