Seite auswählen

Der Kostendruck im Gesundheitsmarkt ist auch im medizintechnischen Bereich angekommen. Auch hier muss für ein neues Produkt der Nachweis erbracht werden, dass es bessere Behandlungserfolge erzielt, als die bisher eingesetzten. Als ein Geschäftsfeld mit großen Wachstumschancen gilt die Telemedizin. Die Industrie treibt in vielen Ländern die Anwendung der Geräte voran; unklar ist aber oft, wie diese Anwendung vergütet werden soll. Bisher konnte in den wenigsten Fällen klar nachgewiesen werden, dass der Einsatz der Telemedizin eine Kosteneinsparung gebracht hat. Oftmals stellen sich die Kostenvorteile erst nach einigen Jahren ein, so dass die Krankenkassen nicht die Geduld haben, dies abzuwarten. Aus diesem Grund wird für diesen Teilbereich der Medizintechnik ein großer Durchbruch in den nächsten Jahren nicht erwartet.

Die börsennotierten medizintechnischen Unternehmen haben dennoch im Jahr 2010 ihr Nettoertragswachstum um 9 Prozent und die Umsätze um 4 Prozent steigern können (ohne Einmaleffekte, im Vergleich zum Vorjahr). Für 2011 soll der Trend anhalten.