Seite auswählen

Das  Messen der Blutzuckerkonzentration soll in Zukunft für Diabetiker weniger lästig werden. Der Hersteller Bluepoint Medical Selmsdorf und die Universität Rostock planen die Entwicklung eines Blutzuckermessgeräts, welches keine Körperflüssigkeiten zur Bestimmung des Zuckergehalts benötigt. Die Messung soll zukünftig optisch mit Infrarotlicht erfolgen. Dies bedeutet, dass die Messung mit dem unangenehmen Stich in den Finger entfällt. Geplant ist eine Markteinführung im Jahr 2015.

Kommentar: Schon öfter wurde von diversen Firmen versprochen, die Messung des Blutzuckerspiegels zu vereinfachen und weniger unangenehm zu gestalten. Bei der aktuellen Messmethode, bei der sich Betroffene mehrmals am Tag in die Finger stechen müssen, um an Blut zur Messung zu gelangen, wird oftmals von zerstochenen Fingerkuppen, Verhornung und Infektionen berichtet.

Auf dem Markt sind solche alternativen Messmethoden jedoch noch nicht. Entweder, weil sie doch nicht so zuverlässig funktionieren, die forschenden Unternehmen Insolvenz anmeldeten oder Patente von den bisherigen Herstellern aufgekauft wurden.

Bisher gab es Anstrengungen den Blutzucker über die Tränenflüssigkeit, Speichel, Schweiß oder die Atemluft zu bestimmen. Als aussichtsreichsten Methoden zählen jedoch die optischen Messmethoden, die mit Hilfe von Lichtwellen und Sensoren den Blutzucker bestimmen. Neben dem Projekt von Bluepoint Medical forscht auch die tic Medizintechnik GmbH in Deutschland an einem solchen Messverfahren.

Doch neben dem Messen des Blutzuckerspiegels muss dem Körper auch Insulin zugeführt werden. Dies geschieht heutzutage noch ganz klassisch per Spritze. Doch auch hier gibt es schon Ansätze dies zu umgehen, indem Typ 1 Diabetikern künstliche Bauchspeicheldrüsen eingesetzt werden. Neben dem Einsetzen eines Insulinreservoirs mit hoch konzentrierten Insulin haben Forscher am Universitätsklinikum Dresden einem Patienten einen Bioreaktor eingesetzt, der gespendete Inselzellen nutzt, um Insulin zu erzeugen. Das Besondere dabei ist, dass die eingesetzten Zellen nicht vom Immunsystem des Empfängers abgestoßen werden.

[ilink url=“http://rollingplanet.net/2013/12/09/geplant-blutzucker-testen-ohne-pieks/“] Link zur Quelle (rollingplanet.net)[/ilink]