Seite auswählen

Der größte deutsche private Krankenversicherer – die Deutsche Krankenversicherung (DKV) – ändert ihre Strategie. Der Ausbau von Ärztenetzwerke und Gesundheitszentren wird nicht mehr verfolgt. Im Jahr 2003 hatte die DKV das erste privatärztliche Gesundheitszentren in Betrieb genommen.

Die Zentren und Ärztenetze waren ein Versuch der DKV, sich nicht nur über den Verkauf von Versicherungen, sondern auch mit medizinischer Versorgung im Wettbewerb zu positionieren. An 10 – 15 Standorten – so der Plan – wollte der Versicherer präsent sein. Die Kunden nahmen das Angebot aber nicht wie erhofft an.