Seite auswählen

Bei der Drogeriemarktkette dm soll es auch in Zukunft keine Arzneimittel im Angebot geben. Für den Gründer und Chef von dm , Götz Werner, sind Arzneimittel in Drogeriemärkten wirtschaftlich uninteressant und kulturell nicht etabliert. „In Deutschland ist eine Drogerie eben etwas anderes als eine Apo­theke“, sagte Werner gegenüber der Lebensmittelzeitung.

dm gilt hatte im Jahr 2004 in einer Kooperation mit der niederländischen Europa-Apotheek Pick-Up Stellen in vier Düsseldorfer Filialen des Unternehmens eingerichtet, was zu einem jahrelangen Rechtsstreit geführt hatte. Zu einem gesetzlichen Verbot konnte sich bis heute keine Bundesregierung durchringen. 

[ilink url=“http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=nachrichten&type=0&no_cache=1&Nachricht_ID=42386&Nachricht_Title=Nachrichten_Keine+Arznei+bei+dm“] Link zur Quelle (Pharmazeutische Zeitung)[/ilink]