Seite auswählen

Das Düsseldorfer Beratungs- und Investmenthaus Droege International Group AG hat die Sanitätshaus-Gruppe Zieger aus Dortmund übernommen. Die Droege Group erwirbt mit dem Kerngeschäft der Zieger-Gruppe (Orthopädie) eine neue Versorgungssparte und stärkt so seine Gesundheitssparte (100 Mio. Euro Umsatz), zu der auch der Home-Care-Dienstleister Servona GmbH aus Troisdorf zählt.

Die zusätzlichen Aktivitäten der Zieger-Gruppe in den Bereichen Reha-, Stoma- und Home-Care sollen die Geschäftsfelder der Servona GmbH ergänzen. Während Servona als Komplettanbieter für medizinische Hilfsmittel im gesamten Bundesgebiet präsent ist, baut die Droege Group durch die Akquisition der Zieger-Gruppe (ca. 10 Mio. Euro Umsatz) seine Marktpräsenz in NRW aus. Dr. Karl Zieger, bisheriger Geschäftsführer der Zieger-Gruppe, wird auch zukünftig an der Führung des Unternehmens beteiligt sein.

Frank Tanski, Generalbevollmächtigter der Droege Group, sieht vor allem Synergieeffekte im Vordergrund der Transaktion: „Servona wird zukünftig von der exzellenten Kompetenz der Zieger-Gruppe im Bereich der Orthopädie-Technik profitieren – Zieger erhält Zugang zu dem hervorragenden Produktangebot der Servona, so dass sich beide Unternehmen durch diese Partnerschaft weiterentwickeln. Wir werden in unserem Home-Care-Geschäft zügig auch durch weitere Zukäufe expandieren, um unsere regionale Präsenz noch weiter zu vertiefen.”

Kommentar: Mit dem Erwerb der Zieger-Gruppe, die noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehörden steht, ist ein weiterer Versorger im Gesundheitswesen gekauft worden. Zu dem Engagement bei Servona wird nun der Bereich der Orthopädieversorgung gestärkt. Eine Expansion im Homecare-Geschäft hat die Droege Group bereits angekündigt.

Hier ist derzeit aufgrund des Wettbewerbsdrucks im Markt für kleinere und mittlere Unternehmen eine Vielzahl von Transaktionen zu beobachten. So hat das Essener Unternehmen Luttermann die MediCenter Medizintechnik GmbH (Itzehoe) gekauft, die Mediq AG das Homecare-Unternehmen assist der Kohl-Gruppe übernommen und die Unternehmensgruppe GHD u.a. das Homecaregeschäft des Sanitätshauses Stolle in Hamburg erworben.

Es ist zu erwarten, dass in naher Zukunft die Finanzinvestoren noch weitere Unternehmensverkäufe, Zusammenschlüsse oder Übernahmen im Homecare- und Medizintechnikmarkt forcieren werden, nicht nur innerhalb eines Versorgungsbereiches, sondern auch über die Versorgungsgrenzen hinweg.

[ilink url=“http://www.droege-group.com/de/news-medien/presse/pressemitteilung/archive/2012/04/article/droege-group-kauft-sanitaetshaus-gruppe-zieger/“] Link zur Quelle (Droege-Group)[/ilink]