Seite auswählen

Der Strahlen – und Medizintechnik – Hersteller Eckert & Ziegler mit Sitz in Berlin musste im Geschäftsjahr 2013 Umsatzeinbußen hinnehmen. Während sich der Umsatz für das Vorjahr noch auf 120,0 Mio. Euro belief, waren es für das Jahr 2013 rund 117,1 Mio. Euro. Umsatzrückgänge wurden insbesondere in dem Bereich der industriellen Komponenten, den Implantaten und der Gerätesparte erzielt. Auch der planmäßige Ausstieg aus dem Zubehörhandel in Frankreich sowie ungünstige Wechselkurseffekte trugen zu der Misere bei. Auch der Konzerngewinn sank  aufgrund des Rückgangs der Rohrmarge  auf 9,1 Mio. Euro (2012: 10,3 Mio. Euro).

Die Eckert & Ziegler Strahlen – und Medizintechnik AG gehört zu den weltweit größten Anbietern von isotopentechnischen Komponenten für Strahlentherapie und Nuklearmedizin.

[ilink url=“http://www.ezag.com/de/startseite/presse/pressemeldungen/detail/article/eckert-ziegler-geschaeftsjahr-2013-leichter-umsatzrueckgang-dividendenvorschlag-konstant-optimi.html“] Link zur Quelle (Eckert & Ziegler)[/ilink]