Seite auswählen

Das Berliner Medizintechnik-Unternehmen Eckert & Ziegler hat sämtliche Anteile an der österreichischen BSM Diagnostica Gesellschaft m.b.H. aus Wien übernommen. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht bekannt gegeben. Die neue Tochtergesellschaft hat nach Angaben von Eckert & Ziegler im vergangenen Jahr einen Umsatz im einstelligen Millionenbereich erwirtschaftet und biete ein Radiodiagnostikum für Untersuchungen mit der Positronen-Emissions-Tomographie.

Mit der Akquisition stärkt das Radiopharmasegment von Eckert & Ziegler seine Präsenz in Österreich und angrenzenden Ländern und profitiert von der positiven Erstattungssituation für PET-Untersuchungen durch die Krankenkassen ist Österreich.

„Mit dem Erwerb der BSM verfügen wir nun über die notwendige Infrastruktur, um in Österreich Radiodiagnostika herstellen und auf kürzestem Wege an die nuklearmedizinischen Einrichtungen liefern zu können“, so André Heß, Radiopharmazievorstand von Eckert &  Ziegler.

Die Eckert & Ziegler Gruppe gehört mit einem Umsatz von 120 Mio. EUR und 620 Mitarbeitern zu den weltweit größten Anbietern von isotopentechnischen Komponenten für Strahlentherapie und Nuklearmedizin.

[ilink url=“http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=70331″] Link zur Quelle (4 Investors)[/ilink]