Seite auswählen

Der irische Pharmakonzern Elan, seit Monaten im Gespräch wegen der Milliarden Dollar- Offerte von Royalty Pharma, hat nun einen Anteil in Höhe von 21 Prozent an den künftigen Medikamenteneinnahmen des Biopharmazeutikaherstellers Theravance erworben. Elan erhält 21 Prozent der Lizenzgebühren, die Theravance von GlaxoSmithKline Plc (GSK) auf vier respiratorische Medikamente bekommen wird. 20 Prozent dieser Einnahmequelle wird Elan seinen Aktionären als Dividende auszahlen. Der Anteilserwerb sei nur ein Stück im gesamten Puzzle. Die Investmentstrategie der Iren sehe nach dem Verkauf der Rechte am bisherigen Top-Präparat Tysabri gegen Multiple Sklerose (MS) weitere Transaktionen vor.

Das britische Pharma-Unternehmen GlaxoSmithKline (GSK) hatte im April für 213 Mio. Dollar seinen Anteil an Theravance von 18,3 auf 26,8 Prozent aufgestockt.

[ilink url=“http://www.bloomberg.com/news/2013-05-13/elan-to-pay-1-billion-for-stake-in-theravance-royalties.html“] Link zur Quelle (Bloomberg)[/ilink]