Seite auswählen

Der Reimporteur von Arzneimitteln Emra/MPA expandiert ins Ausland und übernimmt die Mehrheit an Paranova. Paranova, ein dänischer Reimporteur, ist mit mehreren Vertriebsfirmen in Skandinavien vertreten und schließt mit der Übernahme die Suche nach einem Investor ab. Diese war notwendig, nachdem Paranova infolge eines erfolglosen Einstiegs in das Generikageschäft in die Insolvenz geraten war.

Bereits seit anderthalb Jahren kooperiert Emra/MPA mit Paranova. Mit der Übernahme wird die Produktion für Schweden, Dänemark und Finnland nun endgültig nach Deutschland verlagert. Im Rahmen der Expansion wird Paranova als eigenständige Marke in den etablierten skandinavischen Märkten bestehen bleiben, ebenso die Zentrale im dänischen Herlev.

Der deutsche Reimporteur, der in 2011 rund 500 Mio. Euro umgesetzt hat, ist mit seiner Tochter- und Vertriebsgesellschaft Emramed der Zweitgrößte in Deutschland. Das Unternehmen versorgt Großhändler, Apotheker und Patienten mit Originalmedikamenten, die günstiger sind als die Produkte, die von multinationalen Pharmakonzernen in Deutschland vertrieben werden.

[ilink url=“http://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/markt/emrampa-geht-ins-ausland“] Link zur Quelle (Apotheke Adhoc)[/ilink]