Seite auswählen

Die Geschäftsleitung der Europa Apotheek Venlo hat im Rahmen eines Management-Buy-Outs alle Unternehmensanteile vom bisherigen Eigentümer Express Scripts Inc. (St. Louis) übernommen. Über den Kaufpreis und Vertragsdetails wurde Stillschweigen vereinbart. Jedoch hatte erst vor wenigen Wochen Express Scripts 11,5 Mio. Dollar auf die Versandapotheke abgeschrieben.

Neue Eigentümer sind neben Investoren die Gründer der Europa Apotheek Venlo Michael Köhler und Klaus Gritschneder, die Gründer der shop-apotheke.com Dr. Peter Weber, Stephan Weber und Marc Fischer, die verantwortliche Apothekerin Theresa Holler sowie der CFO Dr. Ulrich Wandel. Die neuen Inhaber werden dem Unternehmen für das zukünftige Wachstum einen hohen zweistelligen Millionenbetrag zur Verfügung stellen.

Wachstum will die niederländische Versandapotheke in drei Kernbereichen erzielen: Ausbau der Online Präsenzen, Kooperationen mit deutschen gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen, sowie die Erweiterung der Patientenbetreuungsprogramme Smart. Hierzu seien auch Akquisitionen angedacht. Die Europa Apotheek (Umsatz 2011: 250 Mio. Euro)  sieht sich selbst mit 20 Prozent Marktanteil als Nummer 2 auf dem deutschen Versandhandelsmarkt.

Kommentar: Nachdem DocMorris an Zur Rose verkauft wurde, übernimmt nun auch bei der Europa Apotheek  – wie bei Vitalsana –  das Management. Nun müssen sich die Verantwortlichen der niederländischen Versandapotheke frühzeitig positionieren, da sich der Markt in einer Phase der Neuordnung befindet. Das Pick-Up Geschäft hat das Management-Team allerdings nicht als künftigen Kernbereich genannt. Hier hatte die Europa Apotheek erst kürzlich die Beendigung der Pick-Up Partnerschaft mit dm verkraften müssen.

Für alle Marktteilnehmer steht in dieser Phase fest, dass sie neue Wege finden müssen, um ihren Kunden Vergünstigungen anbieten zu können. Die derzeit getesten Bonusprogramme für die Teilnahme an Befragungen zur Arzneimitteleinnahme  – wie es etwa DocMorris praktiziert – wurden kürzlich auf Ebene des Landesgerichtes für unzulässig erklärt.  

[ilink url=“https://www.europa-apotheek.com/news.html#uebernahme“] Link zur Quelle (Europa Apotheek)[/ilink]