Seite auswählen

Nach dem Willen der Bundesregierung sollen die Gesetzlichen Krankenversicherungen 10 Prozent ihrer Versicherten bis zum Jahresende mit der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) ausgestattet haben. Das Einholen des Bildes beschreibt aber zum Beispiel die AOK Hessen als einen enormen Aufwand. Es seien zahlreiche Vereinbarungen über Vorteilsangebote mit lokalen Fotografen getroffen worden. Dennoch kann die Beschaffung der notwendigen Bilder bis zum Jahr 2013 andauern.

[ilink url=“http://www.hausarzt.de/content/red.otx/1108,109155,0.html“]Link zur Quelle (hausarzt.de / Login erforderlich)[/ilink]